Foto: Stefan Tschersich

Kadernews 2024/25: Episode I

Viele gehen – Lena und Lena bleiben

Beim BC Pharmaserv Marburg laufen die Planungen für die Saison 2024/25. Nach dem sportlichen Abstieg aus der Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga hat sich der Traditionsverein um eine Wildcard beworben und ist einer von 14 Clubs, die einen der 12 Startplätze im Oberhaus einnehmen möchten. Eine Entscheidung der Liga wird bis Monatsende erwartet.

Marburgs Kooperationspartner Bender Baskets Grünberg hat derweil in der 2. Liga Nord souverän den Klassenerhalt geschafft: Alle vier Spiele in den Playdowns wurden gewonnen.

Derweil laufen in der Lahnstadt Gespräche mit Spielerinnen. Trainer Patrick Unger sagt: „Es gibt einen Neuanfang, den drastischsten Neuanfang der letzten Jahre.“ Fest steht, dass alle Importspielerinnen, die in der vorigen Saison für Marburg aufgelaufen sind, nicht zurückkehren werden: Mary Baskerville, Julia Chandler, Rachel Clet, Maura Fitzpatrick, Esther Fokke, Camila Martinez, Magaly Meynadier, Regan Schenck und Michaela VanderKlugt.

Fest steht auch, dass beide Lenas – Dziuba (21 Jahre) und Graf (19) – weiterhin für das Pharmaserv-Team auflaufen werden, egal ob in der 1. oder der 2. Liga.

Lena Dziuba. Foto: Laackman/PSL

Lena Dziuba stand in ihrer zweiten Saison beim BC in 18 Bundesliga-Spielen auf dem Parkett und sammelte in durchschnittlich 19 Spielminuten 6,7 Punkte und 3,1 Rebounds. Für Grünberg hatte sie in der Abstiegsrunde mit 19,3 Punkten pro Spiel großen Anteil am Klassenerhalt. Dziuba: „Ich habe mich entschieden in Marburg zu bleiben, da ich hier nach wie vor die Möglichkeit bekomme mich weiter zu entwickeln. Ebenso sind mir die Menschen in Marburg sehr ans Herz gewachsen. Denn die ständige Unterstützung der Fans, auch wenn es mal nicht so gut lief, motivierte uns als Team immer unser Bestes zu geben. Nachdem wir mit Grünberg den Klassenerhalt in der 2. Liga geschafft haben, bin ich motiviert für mehr und möchte dazu beitragen, dass wir mit Marburg wieder weit oben mit spielen können.“

Lena Graf. Foto: Laackman/PSL

Lena Graf bestritt in ihrem ersten Jahr beim Pharmaserv-Team auch aufgrund einer langwierigen Fußverletzung, die im Dezember in einer Operation mündete, nur fünf Pflichtspiele und drei für Grünberg. Graf: „Ich freue mich auch nächstes Jahr wieder für Marburg auf dem Feld zu stehen. Ich bin vollkommen überzeugt von dem Programm und habe mich diesem deshalb letztes Jahr verschrieben. Diese Meinung hat sich auch nach dem sportlichen Abstieg nicht geändert. Trotzdem hoffe ich natürlich, dass wir nächstes Jahr in der 1. Bundesliga spielen werden. Meine Reha läuft gut, und ich konnte schon vor mehreren Wochen mit dem Einzeltraining beginnen. Bis zum Beginn der nächsten Saison bin ich dann hoffentlich wieder zu 100 Prozent fit und kann alles für Marburg geben.“

(Text: Marcus Richter, Titelbild: Stefan Tschersich)