Vorschau 1. DBBL – 21. Spieltag

Vorletzter Spieltag in der 1. DBBL. Spitzenspiel in Keltern. Kampf um den Klassenerhalt und die Playoffs am anderen Ende der Tabelle.
Nach dem Nachholspiel zwischen dem Herner TC und den Medical Instinct Veilchen unter der Woche, sind die Karten im Kampf um den Klassenerhalt neu gemischt. Durch den Sieg des TC hat sich eine Dreiergruppe aus Marburg, Herne und Göttingen gebildet, in der der BC Pharmaserv Marburg aktuell die besten Karten für den Verbleib in der Liga hat und sogar noch die Playoffs erreichen könnte. Die Blue Dolphins haben sowohl gegen Herne als auch gegen Göttingen den direkten Vergleich gewonnen. Am Sonntag empfangen sie zu Hause ALBA BERLIN. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt fix, allerdings werden die Hauptstädterinnen andere Pläne verfolgen und sich selbst mit einem Sieg das „Endspiel“ um Platz eins nach der Hauptrunde gegen Keltern am letzten Spieltag ermöglichen.
Für Göttingen zählt im Heimspiel gegen die Eisvögel aus Freiburg nur ein Sieg. Nach dem Dämpfer am Mittwoch, sind die Veilchen auf Wiedergutmachung aus. Doch auch die Freiburgerinnen werden nach fünf Niederlagen in Folge auf ein Erfolgserlebnis hoffen, um sich so ihren Platz in den Playoffs zu sichern.
Für Herne geht die Reise zum GISA LIONS MBC. Der MBC könnte sich mit einem Sieg beste Voraussetzungen schaffen, um sich am letzten Spieltag im direkten Duell mit Nördlingen noch den vierten Platz zu sichern. Der MBC ist allerdings zu Hause nicht unschlagbar und hat in heimischer Halle bisher vier Niederlagen einstecken müssen. Dort liegt die Chance des Herner TC.
Saarlouis empfängt in der Stadtgartenhalle die Eigner Angels Nördlingen. Beide Teams kämpfen noch um ihre Platzierung in den Playoffs. Mit einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage des MBC könnten sich die Angels frühzeitig Platz vier und somit Heimrecht in den bevorstehenden Playoffs sichern.
Osnabrück empfängt die bereits als Absteiger feststehenden WINGS Leverkusen. Für Osnabrück geht es noch um Platz vier, muss dabei allerdings auf Niederlagen des MBC und Nördlingen hoffen.
Das Spitzenspiel des Spieltages steigt in Keltern. Die gastgebenden Sterne gehen allerdings ersatzgeschwächt in die Partie gegen die TK Hannover Luchse. Der Ausgang des Spiels hat keine großen Auswirkungen auf die Positionen in der Tabelle. Für die Hannoveranerinnen steht Platz drei nach der Hauptrunde bereits fest. Für Keltern wäre ein Sieg und eine Niederlage von ALBA BERLIN gleichbedeutend mit Platz eins nach der Hauptrunde. Aber selbst eine Niederlage lässt alle Möglichkeiten auf Platz eins offen. So würde am letzten Spieltag der Hauptrunde im direkten Duell gegen die Hauptstädterinnen der Platz an der Sonne ausgespielt.

02.03.2024 18:00
Rutronik Stars Keltern – TK Hannover Luchse

03.03.2024 16:00
BC Pharmaserv Marburg – ALBA Berlin

03.03.2024 16:00
GiroLive Panthers Osnabrück – WINGS Leverkusen

03.03.2024 16:00
GISA LIONS MBC – Herner TC

03.03.2024 16:00
Saarlouis Royals – Eigner Angels Nördlingen

03.03.2024 16:00
Medical Instinct Veilchen BG 74 – Eisvögel USC Freiburg