Jackson übernimmt in Mainz

Der Trainer ist gefunden. Der ASC Theresianum Mainz verpflichtet Conrad Jackson, der vom 2.DBBL Nordligist Bender Baskets Grünberg an den Rhein kommt. Die komplizierte Trainersuche ist damit beendet und die Saisonplanungen können weiter vorangetrieben werden.

Mit der lokalen Presse witzelte Sportvorstand Liggins immer über eine vergleichbare Situation wie mit dem großen FC Bayern (Fußball), wo Max Eberl auch eine wahre Hängepartie bei der Trainersuche akzeptieren musste. Etwas hinkt der Vergleich aber, denn der Fußballbundesligist hatte immerhin Kandidaten die abgesagt haben, beim ASC mangelte es überhaupt an Kandidaten.

Letztlich kann es als Glücksfall betrachtet werden, das Jackson verfügbar wurde und man sich zügig auf ein Engagement beim letzjähigen vierten der Südstaffel einigen konnte. Mit den beiden Import Spielerinnen Libby Epoch und Jordan Rabe sind die Planungen des Kaders auch schon weit fortgeschritten. Aber es soll nach Möglichkeit noch etwas passieren. Interessierten Spielerinnen kann nun wenigstens ein Headcoach präsentiert werden. Die Planungen von Jackson und Liggins laufen auf Hochtouren, im August startet die Mannschaft in die Vorbereitung.

Weitere Informationen zur Verpflichtung von Conrad Jackson kostenfrei auf www.allgemeine-zeitung.de