Lena Lingnau spielt in der neuen Saison für die Talents

Ihren ersten „richtigen“ Neuzugang konnten die Talents BonnRhöndorf nunmehr als „fix“ melden. Die 19jährige Lena Lingnau kommt aus Braunschweig und wechselt vom Ligakonkurrenten LionPride an den Rhein. Für Bea Waffenschmied hat sich damit die erste neue „Wunschspielerin“ für das zweite Jahr in der Bundesliga realisiert.

Lingnau kommt ursprünglich aus Wolfenbüttel und hat dort ihre basketballerischen Wurzeln. Im WNBL-Team der GirlsBaskets wuchs der Power Forward zur Leistungsträgerin heran und schaffte neben der Berufung ins Zweitligateam der Eintracht auch den Sprung in das 3×3 Nationalteam. Lena kam in der Zweitligasaison in 19 Partien zum Einsatz und nimmt auch gerne von der Dreierlinie maß.

„Mit Lena verstärkt uns ein echtes Powerhouse! Sie ist defensiv eine Waffe, die nahezu auf allen Positionen intensiv verteidigen kann und ist zudem sehr dominant im Rebounding! Lenas unkomplizierte und herzliche Art passt sehr gut zu unserem Team und wir freuen uns sie ab August in unseren Reihen begrüßen zu dürfen“, zeigte sich ihr neuer Coach begeistert über den Entschluss der jungen Spielerin ins Rheinland zu wechseln.

Für die Leistungssportlerin selbst ist der Ortswechsel natürlich auch eine ganz neue Erfahrung. Aber eine, der sie freudig entgegensieht: „Ich freue mich nächste Saison für die Talents spielen zu dürfen! Ich bin gespannt auf die neuen Erfahrungen und freue mich auf das Team, den Staff und die Fans!“

Welcome Lena, sagen wir da aus voller Überzeugung!  

Fotos: DBB/FIBA