GISA LIONS MBC enttäuscht gegen Marburg

Im zweiten Spiel des Combined Event präsentiert Ur-Krostitzer am Sonntag in der Stadthalle Weißenfels konnte es der GISA LIONS MBC dem Männerteam SYNTAINICS MBC (114:78-Kantersieg gegen Tübingen) nicht nachmachen und verlor gegen den BC Pharmaserv Marburg 65:80 (39:47).

Nach der zweiten Heimspielniederlage in der Toyota DBBL hintereinander fielen die Hallenserinnen mit einer Bilanz von nun 7:8 Siegen auf den siebten Tabellenplatz zurück, zudem ging nach der ebenfalls deutlichen Hinspielniederlage der direkte Vergleich gegen die neuntplatzierten Marburgerinnen (6:9) verloren. Nächsten Sonntag erwartet die Mannschaft von Headcoach Timur Topal bei den fünftplatzierten Freiburgerinnen (8:7 Siege) ein weiteres Schlüsselspiel im Hinblick auf die Playoffs.

Vor 1100 Zuschauern punkteten am Sonntagabend Anissa Pounds (12) und Joyce Cousseins-Smith (11) zweistellig. Neuverpflichtung Emma Stach stand bei ihrem Debüt knapp 28 Minuten auf dem Parkett und kam dabei auf acht Zähler, Lilly Oswald erzielte ihre ersten Punkte der Saison.

Sabrina Haines war nicht mehr dabei. Der GISA LIONS MBC und die US-Amerikanerin hatten sich vergangene Woche auf eine Vertragsauflösung zur Monatsmitte geeinigt, die bisherige Topscorerin jedoch hat das Team vorzeitig verlassen. Die Nachfolgerin auf der dritten Nicht-EU-Position war am Sonntag bereits in der Stadthalle, wird am Montag offiziell vorgestellt und nächsten Sonntag in Freiburg debütieren. Der GISA LIONS MBC bedankt sich bei Sabrina Haines für ihren Einsatz und wünscht ihr für ihre künftige Karriere alles Gute.

Nur zu Beginn des Spiels lagen die Löwinnen mit 2:0 und 4:2 in Führung. Mit drei aufeinanderfolgenden Dreiern setzten sich die Gäste um ihre Topscorerin Michaela Vanderklugt (20 Punkte) schnell zweistellig auf 17:6 ab, durch zwei weitere Dreier zu Beginn des zweiten Viertels wuchs ihr Vorsprung auf 34:20 an. Es folgte die stärkste Phase des GISA LIONS MBC mit einem 11:0-Lauf zum 31:34, zur Pause war bei einem 39:47 noch alles drin.

Nach Seitenwechsel blieb jedoch die erhoffte Wende aus. Die Marburgerinnen ließen sich den verdienten Sieg nicht nehmen. Sie waren treffsicherer (49 gegenüber 34 Prozent) und reboundstärker (43 gegenüber 28). Anfang des Schlussviertels war der Rückstand der Löwinnen am größten (51:74). Immerhin gelang ihnen in den Schlussminuten noch Ergebniskosmetik.

GISA LIONS MBC: Pounds (12 Punkte), Cousseins-Smith (11 Punkte, 3 Assists), Schinkel (9 Punkte), E. Stach (8 Punkte), Robertson (8 Punkte, 5 Rebounds), Warley (6 Punkte), Makurat (4 Punkte, 5 Rebounds), Gaba (3 Punkte, 5 Rebounds), Oswald (2 Punkte), L. Stach (2 Punkte).

Text: Dino Reisner
Foto: Volker Ballasch