Drittes Duell gegen Hannover

Ein schwieriges Programm erwartet den GISA LIONS MBC in den zwei verbleibenden Spielen vor dem zweiten Nationalmannschaftsfenster in dieser Saison. Am Samstag (18 Uhr) empfangen die Hallenserinnen den Vizemeister, Pokalsieger und aktuell Tabellendritten TK Hannover Luchse, am Mittwoch (18.30 Uhr) sind sie zu Gast beim amtierenden Deutschen Meister und aktuellen Tabellenführer Rutronik Stars Keltern.

Sechs Spieltage vor Hauptrundenende sieht alles danach aus, dass sich fünf Teams um die vier unteren Playoff-Plätze streiten. Der GISA LIONS MBC ist als Sechster mit ausgeglichener Bilanz von 8:8 Siegen mittendrin. Ein Erfolg gegen ein Topteam wie am Samstag Hannover (12:5 Siege) wäre ein Bonus im Hauptrundenendspurt. Präsentiert wird die Partie vom E-Center Weidauer auf dem Mafa-Gelände, Neu-Löwin Emma Stach trifft auf ihren Ex-Club (Frühjahr 2022), die 15-jährige Chinaza Ezeani wird das Aufgebot ergänzen. Tickets gibt es hier.

Die Löwinnen sind gut gerüstet für das Duell gegen die Luchse. Beim überzeugenden 78:57-Erfolg am vorigen Wochenende in Freiburg zeigten sie eine ihrer stärksten Saisonleistungen mit u.a. 52 Rebounds und 19 Assists. Die Nachverpflichtungen Taylah Simmons und Emma Stach waren gut integriert, Taylor Robertson bestätigte ihre ansteigende Form. Die Niedersächsinnen reisen mit der Empfehlung von sechs Siegen hintereinander in Bundesliga und Pokal an. Am Mittwoch bezwangen sie in einer vorgezogenen Partie des 18. Spieltages Freiburg deutlich 78:36.

Bereits zweimal standen sich der GISA LIONS MBC und Hannover in dieser Saison gegenüber. Mitte Dezember mussten sich die Hallenserinnen im Bundesligahinspiel nach einem Einbruch im Schlussabschnitt mit 67:75 geschlagen geben, vor zweieinhalb Wochen schieden sie im Pokalviertelfinale trotz langer Führung durch eine 68:71-Heimniederlage aus.

Große Mühe hatten die Löwinnen in beiden Spielen mit Hannovers Centerspielerin Brianna Rollerson. Die US-Amerikanerin und ihre Landsfrau, Spielmacherin Dara Taylor sind mit 14,4 bzw. 11,4 Punkten die Topscorerinnen im Team von Trainerin Sidney Parsons. Rollerson ist zudem die viertbeste Rebounderin (8,1 pro Spiel), Taylor mit durchschnittlich 5,3 Assists die beste Vorlagengeberin der gesamten Toyota DBBL.

Text: Dino Reisner
Foto: Andreas Bez